Beitragsseiten

Membranfläche: Außendurchmesser:
Innendurchmesser:
Plugdurchmesser:
-> Membranfläche Sd:
176 mm
152 mm
25 mm
206.3 cm²
TSP aus Messung ohne Zusatzmasse
(Mittelwert und Streuung von
2 Chassis, Anregung -12 dB):
Resonanzfrequenz Fs
DC-Widerstand Rdc
Mechanische Güte Qms
Elektrische Güte Qes
Gesamtgüte Qts
Effektive bewegte Masse Mms
Äquivalentes Luftvolumen Vas
Kraftfaktor BL
Wirkungsgrad Eta (1m, 2.83V, Halbraum)
46.44 Hz (+/-3.5%)
6.23 Ohm (+/-0.7%)
6.657 (+/-5.2%)
0.538 (+/-7.0%)
0.497 (+/-6.8%)
10.28 gr (+/-0.0%)
68.22 dm³ (+/-6.9%)
5.90 N/A (+/-2.1%)
94.03 dB (+/-0.12)

Die TSP:

Im Impedanzverlauf deutet sich mehrere kleine Störstellen bei 775, 2100, 3100, 4000 und 8400 Hz an, die sich entsprechend als Störung im Frequenzgang wiederfinden. Die Impedanz steigt kaum mit der Frequenz an, hier hat man offenbar mit Kurzschlussringen gearbeitet und so die Leistungsaufnahme bei hohen Frequenzen erhöht.

Die Resonanzfrequenz ist moderat vom Anregungspegel abhängig, sie ändert sich bei Erhöhung der Anregung von -18 auf 0 dB um ca. 6.8%.

Die bewegte Masse wurde nicht bestimmt, da die Zusatzmasse nicht sicher und rückstandsfrei angebracht werden konnte -> hier wurden die Herstellerangaben übernommen.
Die mechanische Güte ist trotz fehlender Hinterlüftung der Zentriespinne mit ca. 6.7 recht hoch. Hier wurde offenbar ein Material mit geringen Wirbelstromverlusten für den Schwingspulenträger verwendet.
Bei den "wesentlichen" TSPs (Rdc, BL) fällt auf, dass der von uns ermittelte Kraftfaktor 14.6% höher ist als der von LII AUDIO angegebene. Dies für zu einer deutlich geringeren Gesamtgüte. Die "federabhängigen" TSPs (Cms->Fs->Vas) stimmen weitgehend mit den Herstellerangaben überein:

TS-Parameter Einheit HiFi-Selbstbau LII AUDIO Abweichung
Resonanzfrequenz Fs
Gesamtgüte Qts
Äquiv. Luftvolumen Vas
Wirkungsgrad Eta (1m, Halbraum)
Gleichstromwiderstand Rdc
Effektive bewegte Masse Mms
Kraftfaktor BL
[Hz]
[-]
[dm³]
[dB/2.83V/m]
[Ohm]
[gr]
[N/A]
46.44
0.497
68.22
94.03
6.23
10.28
5.9
47
0.62
69.7
94
6.33
10.28
5.15
-1.2%
-19.8%
-2.1%
0.03
-1.6%
Herstellerangabe
14.6%

Das Chassis wurde vorher 20 Stunden eingerauscht. Die Streuung der TSPs ist noch gering, ein erstes Indiz für eine ordentliche Serienkonstanz.

Und was sagt LASIP zu den gemittelten TSPs?

In einem geschlossenen Gehäuse von 50 Litern geht es bis ca. 68 Hz runter (Qtc = 0.76, rote Kurve) - für ein Surroundsystem dürfte es sogar noch etwas kleiner sein. In einer 150 Liter großen Bassreflex-Box mit 38 Hz Abstimmfrequenz geht es immerhin bis 33 Hz runter (blau gestrichelte Kurve). Will man nur 100 Liter spendieren geht es in einer auf 37 Hz abgestimmten Bassreflex-Box "nur noch" bis 38 Hz runter (grüne Kurve). Mit einer Gesamtgüte von 0.495 wäre der Fast-8 auch sehr gut für eine TQWT geeignet.

Wer nur 21 Liter Gehäusevolumen übrig hat macht ein GHP-System mit 560 uF Vorkondensator und kommt bis 61 Hz runter - das wäre eventuell was für kompakte Satelliten . . .