Beitragsseiten

HiFi-Selbstbau-Fazit:

Der CarPower Raptor-15 Mk2 Alu ist - wie schon der Raptor-15 - ein Extrem-Lautsprecher. Die sehr schwere Membran (260.5 gr) wird durch einen extrem starken Magnet (Kraftfaktor 16.42 N/A bei einem 4-Ohm-Chassis) auf Trab gebracht. Die extrem steife Membran schwingt bis fast 1100 Hz weitestgehend kolbenförmig. Die Belastbarkeit ist mit 1000 Watt im Dauerbetrieb ebenso extrem wie die lineare Auslenkung mit +/- 13.5 mm. Dies alles erfordert extrem hohen konstruktiven Aufwand - und spiegelt sich in einem relativ hohen Preis von 449 € UVP wieder.

Wer allerdings hohe Schalldruckpegel im Bassbereich erzeugen will muss viel Luft verschieben. Dank moderatem Wirkungsgrad von 88.9 dB/2V/m sind dazu nicht allzu hohe Verstärkerleistungen erforderlich. Bei einer Nachgiebigkeit von 0.066 mm/N sind 204 N nötig um den linearen Hub von 13.5mm auszunutzen. Bei einem Kraftfaktor von 16.42 N/A entspricht dies 12.4 A, das sind bei einem Gleichstromwiderstand von 3.4 Ohm 525 Watt. Die mechanischen und elektrischen Leistungs-Eckdaten des Raptor 15 Mk2 Alu sind also gut aufeinander abgestimmt, bei Einbau in ein geschlossenes Gehäuse wäre die Nachgiebigkeit geringer, die benötigte Kraft für 13.5 mm Hub größer und damit auch die benötigte Leistung größer.

Kompletter Datensatz von 2 Chassis (Impedanz, Schalldruck, Bündelungsgrad und Schallleistung im OCT-Format, Klirrfaktor und komplexer Frequenzgang als TXT-Datei, ZIP, 91 kB)