Beitragsseiten

Der Klirrfaktor:

Die Klirrkomponente K2 fällt oberhalb von 2 kHz zunächst bis 4 kHz ab und steigt dann bis 10 kHz wieder auf den Wert von 3 kHz. ein weitgehend lineares Verhalten und steigt moderat mit dem Anregungspegel. Der unharmonische K3 verläuft oberhalb von 2 kHz weitgehend linear, das gilt auch für die höheren Klirrkomponenten K4 bis K8.

Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 80 / 85 / 90 / 95 / 100 dB liegt K2 oberhalb von 2000 Hz im Mittel bei sehr geringen 0.081 / 0.137 / 0.237 / 0.404 / 0.680%. Für K3 gilt in diesem Bereich ein Mittelwert von sehr geringen 0.051 / 0.062 / 0.071 / 0.086 / 0.098%. Bei 100 dB mittlerem Schalldruckpegel (das entspricht einem Anregungspegel von 7.86 Volt an 5.21 Ohm = 11.9 Watt) steigen die übrigen Klirrkomponenten an, aber das Chassis kollabiert noch nicht. Alle 4 Chassis verhalten sich weitgehend ähnlich.

Nach unseren Untersuchungen (Klirrfaktor - wie viel ist zu viel?) wären K2 bis K7 im untersuchten Pegel- und Frequenzbereich selbst beim "schlechtesten" Chassis oberhalb von 1679 Hz unhörbar.

Klirrfaktor bei 80 bis 100dB/1m (Halbraum, 48cm)