Hochtöner

Dayton RS28A/S4


Chassis-Datenblatt © www.hifi-selbstbau.de
So werden Lautsprecherchassis von HiFi-Selbstbau gemessen
Hersteller: DAYTONTyp: RS-28 AS 4, 4 OhmDatenblatt des Herstellers

Foto des Chassis


 

 

Membranfläche:Außendurchmesser:
Innendurchmesser:
Plugdurchmesser:
-> Membranfläche Sd:
32 mm
28 mm
0 mm
7.1 cm²
TSP (Mittelwert und Streuung
von 4 Chassis, Anregung -12 dB):
Resonanzfrequenz Fs
DC-Widerstand Rdc
Mechanische Güte Qms
Elektrische Güte Qes
Gesamtgüte Qts
Wirkungsgrad Eta (1m, 2.83V, Halbraum)
730.2 Hz (+/-5.5%)
2.88 Ohm (+/-1.6%)
1.561 (+/-15.3%)
1.232 (+/-10.2%)
0.688 (+/-12.2%)
90.95 dB (+/-0.19)

Pseudorauschen > 200 Hz (0°, 15°, 30°, 45°, 60°; MP3 42 kB)

 


Sprungantwort (Chassis 1, 20 cm, 0°)

Zerfallspektrum (Chassis 1, 20 cm, 0°)
 

 


Klirrfaktor bei 80 bis 95dB/1m (Halbraum)
 

 


 


Kompletter Datensatz aller 4 Chassis (Impedanz, Lp, Lw und Bündelungsgrad im OCT-Format, Klirrfaktor und komplexer Frequenzgang als TXT-Datei, ZIP, 87 kB)
Hinweis: Alle 4 Chassis sind neu!

Unsere Meinung:
  • Der äußere Eindruck:
    Die Chassis der Reference Series von DAYTON sind echte Hingucker und doch dezent! Der RS28AS4 hat eine schwarz eloxierte Aluminium-Membran, ein feines Drahtgitter mit zentral platzierter Diffusorfolie (13mm Durchmesser) und eine 3mm starke Metallfrontplatte.


    Laut Herstellerangaben ist das Koppelvolumen speziell angepasst und es wurden einige verzerrungsmindernde Massnahmen am Antrieb vorgenommen.
    Die Verpackung ist sehr solide und gut durchdacht. Es liegt sogar ein Dichtring dabei.

     

  • Die TSP:
    Eine Gesamtgüte von 0.7 verbunden mit einer Resonanzfrequenz von 730 Hz lässt ordentlich "Tiefgang" erwarten.
    Mit dem einfachen TSP-Modell lässt sich der gemessene Impedanzverlauf nicht richtig simulieren. Dies deutet auf frequenzabhängige Komponenten des Ersatzschaltbildes hin (z.B. auslenkungsabhängige Dämpfung durch viskoses Ferrofluid), was so vom TSP-Modell nicht vorgesehen ist.
    Der Impedanzverlauf von Chassis Nr. 4 nd 5 weichen deutlich vom Chassis Nr. 1 und 3 ab. Dadurch ist die Streuung der TSps relativ hoch (die Gütewerte weichen um bus zu +/- 15.3% voneinander ab).
    Die mechanische Güte ist relativ gering, was auf interne Verluste hindeutet. Der Spannungswirkungsgrad ist mit knapp 91 dB/2.83V/m OK, für ein 4 Ohm-Chassis wären das aber nur 88 dB/2V/m.

     

  • Der Frequenzgang:
    Der Frequenzgang läuft in 20cm außerordentlich linear von 1600 bis 12500 Hz. Darüber fällt der Schalldruck ab, die Folge des zentralen Diffusors aus Kunststofffolie. Bis hinunter zu 900 Hz ist der Pegel noch voll da!
    Ab 4 kHz fängt die Bündelung an, wobei die seitliche Schallabstrahlung bis 14 kHz noch gut dabei ist. Der winkelgewichtete Schalldruck fällt sanft und gleichmäßig ab.
    Sowohl die Sprungantwort als auch das Zerfallspektrum sehen einfach nur perfekt aus.

     

  • Der Klirrfaktor:
    Die Chassis 1, 3 und 5 besitzen einen unglaublich geringen Klirrfaktor! Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 80 dB wird oberhalb von 1500 Hz ein mittlerer K2 von 0.14 % und ein mittlerer K3 von sensationellen 0.02% (max. 0.04%) gemessen. Dabei muss man bedenken, dass da ja auch noch der Klirrfaktor des Verstärkers, des Mikrofons und der Soundkarte beinhaltet ist . . .
    Chassis Nr. 4 ist da nicht ganz so toll aber immer noch sehr gut! Für 80 / 85 / 90 / 95 dB mittlerem Schalldruckpegel liegt die mittlere "gutmütige" Klirrkomponente K2 aller 4 Chassis bei 0.14 / 0.24 / 0.42 / 0.68 %. Der "unharmonische" K3 beträgt unter diesen Bedingungen 0.03 / 0.03 / 0,06 / 0.11 %.

     


HiFi-Selbstbau-Fazit:


Der DAYTON RS28AS4 ist ein solide gemachter, dezent aussehender und technisch makelloser 28 mm Alu-Kalottenhochtöner. Dank seiner niedrigen Resonanzfrequenz und des unglaublich niedrigen Klirrfaktors kann er bereits ab 1500 Hz (dann bitte mit 18 dB/Oktave) eingesetzt werden und ist damit der ideale Partner für 2-Wege-Kombinationen mit größeren Tief-/Mitteltönern.
Der Frequenzgang fällt zwar ab 12.5 kHz bereits um 3 bis 5 dB ab, aber das Rundstrahlverhalten ist bis 14 kHz sehr gut, so dass der winkelgewichtete Schalldruck sanft und gleichmäßig abfällt - wie sich das gehört!
Die Version RS28AS4 ist magnetisch geschirmt. Leider gibt es den Hochtöner nicht als 8 Ohm-Version, so dass die Weichenbauteile (Kondensatoren) insbesondere bei einer 18 dB-Weiche ordentlich zu Buche schlagen. Aber auch beim Chassis selbst fordert die gebotene, exzellente Qualität auch ihren Preis. Der Listenpreis ist mit 64.- Dollar für ein DAYTON-Chassis ungewöhnlich hoch, tatsächlich ist der Hochtöner in den USA zur Zeit für 42$ zu haben, was bei uns sensationelle knapp 30.- Euro macht. Damit ist der Dayton als extremer Geheimtipp zu betrachten, wenn besondere Fähigkeiten gefragt sind.

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"