Beitragsseiten

Membranfläche (Tieftöner): Außendurchmesser:
Innendurchmesser:
Plugdurchmesser:
-> Membranfläche Sd:
117 mm
96 mm
38 mm
77.7 cm²
TSP Tieftöner (Mittelwert und Streuung
von 2 Chassis, Anregung -12 dB):
Resonanzfrequenz Fs
DC-Widerstand Rdc
Mechanische Güte Qms
Elektrische Güte Qes
Gesamtgüte Qts
Effektive bewegte Masse Mms
Äquivalentes Luftvolumen Vas
Kraftfaktor BL
Wirkungsgrad Eta aus TSPs (1m, 2.83V, Halbraum, aus TSPs)
96.54 Hz (+/-1.0%)
7.25 Ohm (+/-0.0%)
3.282 (+/-4.2%)
0.424 (+/-2.0%)
0.376 (+/-1.3%)
9.12 gr (+/-2.4%)
2.56 dm³ (+/-0.3%)
9.72 N/A (+/-1.7%)
89.68 dB (+/-0.15)
TSP Hochtöner (Mittelwert und Streuung
von 2 Chassis, Anregung -12 dB):
Resonanzfrequenz Fs
DC-Widerstand Rdc
Mechanische Güte Qms
Elektrische Güte Qes
Gesamtgüte Qts
Wirkungsgrad Eta (1m, 2.83V, Halbraum)
938.3 Hz (+/-1.0%)
12.60 Ohm (+/-0.6%)
19.41 (+/-12.4%)
6.801 (+/-8.6%)
5.015 (+/-3.1%)
101.70 dB (+/-0.01)

Die TSP (Tieftöner):

Die Resonanzfrequenz liegt mit 96.5 Hz ca. 10% unter der vorläufigen Herstellerangabe (bms_5cn162_prelim_datasheet.pdf), das Chassis war 24 Stunden lang eingerauscht. Auch die anderen TSPs weichen z.T. deutlich von den vorläufigen Herstellerangaben ab:

TS-Parameter Einheit HiFi-Selbstbau BMS Abweichung
(original)
HiFi-Selbstbau
(20% härter)
Abweichung
(20% härter)
Resonanzfrequenz Fs
Gesamtgüte Qts
Äquiv. Luftvolumen Vas
Wirkungsgrad Eta (1m, Halbraum)
Gleichstromwiderstand Rdc
Effektive bewegte Masse Mms
Kraftfaktor BL
[Hz]
[-]
[dm³]
[dB/2.83V/m]
[Ohm]
[gr]
[N/A]
96,45
0,376
2,56
89,7
7,25
9,12
9,72
107
0,35
1,8
90
6,45
9,7
10,47
-9,9%
7,4%
42,2%
-0,3
12,4%
-6%
-7,2%
105,66
0,412
2,13
 
 
 
 
-1,3%
17,7%
18,5%
 
 
 
 

Auch mit einer 20% härter eingespannten Membran ließen sich die vorläufigen TSPs nicht erreichen. Wesentliche Abweichungen gibt es bei der Membranmasse (-6.0 %), dem Gleichstromwiderstand (+12.4 %) und beim Kraftfaktor (-7.0 %), deren Auswirkungen auf den Referenzwirkungsgrad sich aber weitgehend kompensieren.

Die Streuung der "relevanten" TSPs Rdc, Mms und BL ist gering, nur die mechanische Güte streut etwas stärker (und liegt deutlich unter der vorläufigen Herstellerangabe von 4.3). Das Chassis ist recht steif eingespannt, daher gibt es im Bereich der Resonanzfrequenz kaum eine Abhängigkeit der Impedanz vom Anregungspegel - trotz des Wirkungsgrads von knapp 90 dB/W/m.

Bei 540 Hz ist im Impedanzverlauf eine kleine Störung erkennbar, die sich nur gering im (ungeglätteten) Frequenzgang sowie im Zerfallspektrum zeigt.

Von den TSPs her ginge es in einer 2 Liter kleinen Bassreflexbox bis ca. 110 Hz runter - aber dann müsste man bei freier Aufstellung den Bafflestep durch eine Anhebung des Schalldruckpegels im Bassbereich um 6 dB kompensieren (oder den 5CN162 in eine Wand einbauen). Sinnvoller erscheint der Einsatz in einem 3-Wege-System mit 250 bis 300 Hz Trennfrequenz, dann reicht ein geschlossenes Gehäuse mit 1 Liter Volumen und eine geringere Pegelanhebung:

Die TSP (Hochtöner):

Der Impedanzverlauf streut auch hier nur wenig, dies lässt auf eine geringe Serienstreuung hoffen. Der Impedanzverlauf des Hochtöners ist aber sehr wellig, was die Auslegung einer passive Frequenzweiche erschweren dürfte.