Tiefmitteltöner

Mivoc XAW 180 HC Black

Beitragsseiten

Die Sprungantwort sähe fast aus wie aus dem Lehrbuch - wäre sie nicht vom Ausschwingen der beiden Membranresonanzen überlagert: zunächst ist die Resonanz bei 5.5 kHz erkennbar (1/0.181 ms = 5.5 kHz), danach gibt es eine Überlagerung beider Resonanzen (= Schwebung).
Das periodenskalierten Zerfallspektrum sieht bis 3.5 kHz sehr gut aus, aber zwischen 4 und 8 kHz dauert das Ausschwingen deutlich länger.

Sprungantwort (Chassis 1, 20 cm. 0°)

Zerfallspektrum (Chassis 1, 20 cm. 0°)


Die Pegellinearität:

Bei einer Anregung von 1 bis 10 Volt (das entspricht einem mittleren Schalldruckpegel von 79 bis 99 dB in 1 m Abstand) gibt es zwischen 50 Hz und 4 kHz nur ganz sporadisch Linearitätsfehler > 0.5 dB.
Erhöht man die Anregung um 6 dB (2 bis 20 Volt, 85 - 105 dB, 0.7 bis 70 Watt), dann sieht das schon viel schlimmer aus: ab +17 dB (35 Watt) kommt das Chassis ohne Hubentlastung an seine mechanischen Grenzen . . .

Kommentare  

# baumawas 2019-08-10 19:12
Aber für doppelbestückun g in einer Box, die grobdynamisch zugreifen kann klingt euer Test doch garnicht so übel.
Habt ihr eine Empfehlung für einen passenden HT?
Im Bass schweben mir ja immer noch zwei kleine HSB21 vor.
Hypex-Fusion-Amp-FA FA503 geht mir auch nicht aus dem Kopf....
Gruss aus Köln
Ralf
# FabianRus 2019-08-08 06:14
Leider auch hier: der „schöne“ Korb macht einen bündigen Einbau unmöglich.
# Theo 2019-08-08 12:20
Leider auch hier die Frage nach dem Warum. Sich bei einem an sich guten Chassis darauf festzubeißen halte ich für nicht zielführend. Wenn man sich den Frequenzgang ansieht, muss man dem Chassis attestieren: "Der Frequenzgang:

. . . verläuft auf Achse bis 2.5 kHz fast perfekt linear,"

Der Korb hat keinerlei Auswirkung auf das Verhalten des Chassis. Warum also dann diese Note? Gut, wenn es einem aus persönlichen Gründen nicht gefällt, aber das ist ja wohl eher eine Geschmackssache und keiner Kritik wert.

:-) Theo
# FabianRus 2019-08-08 13:17
Ich verstehe eben nicht, wieso Mivoc sowas immer macht. Man sieht, dass ein Ring aufgesetzt wurde. Wieso gestaltet man sowas nicht praxisorientier t? Aber, ich bin eventuell altmodisch.

Ebenso der Phaseplug.... ist optisch für mich nicht akzeptabel.

Zum perfekten Chassi.... Frequenzgang linear, dafür hörbarer klirr..... fällt also damit für hochwertige Systeme raus.
# Theo 2019-08-08 14:05
Das mit der Optik ist eben Geschmackssache , mir gefällt es z.B.

Die Klirrkomponente , vielleicht sollten wir wirklich mal mit den Chassis etwas bauen und hören inwieweit das überhaupt für irgendetwas relevant ist. Wir haben die Chassis im Auftrag für eine zu konzipierende Boxenserie gemessen. Leider ist bisher außer Gerede aus der Serie nichts geworden. Der Auftraggeber lässt zur Zeit nichts von sich hören.
Ich befürchte das bei der Wiedergabe von Musik die Klirrkomponente n eher nicht, oder nur bei sehr kritischer Programm zu hören sind.
Na ja, für hochwertige Systeme würde ich mich selbstverständl ich bei anderen Müttern umschauen, ich denke das diese Chassis diesen Anspruch aber auch gar nicht erheben.

:-) Theo
Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"
Mehr Info Zustimmen