Tieftöner

MBH-15 - Der Klirrfaktor

Der Klirrfaktor:

Die Klirrkomponente K2 verläuft von 40 bis 1250 Hz weitgehend linear und steigt um die Resonanzfrequenz bei 2 kHz deutlich um den Faktor 4 an. K2 zeigt eine deutliche Abhängigkeit vom Anregungspegel. K3 hat bei niedrigen Anregungspegeln ein ausgeprägtes Maximum bei ca. 700 Hz (1/3 der Resonanzfrequenz bei 2 kHz). Ab 95 dB mittlerem Schalldruckpegel kommt ein 2. K3-Maximum um 2 kHz hinzu. K3 hängt bis 95 dB mittlerem Schalldruckpegel nur gering vom Anregungspegel ab. Die höheren Klirrkomponenten zeigen ein ähnliches Verhalten. Ab 100 dB mittlerem Schalldruckpegel verhalten sich die Klirrkomponenten ab K3 zunehmend chaotisch (von wegen PA).
Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 85 / 90 / 95 / 100 / 105 dB liegt K2 zwischen 40 und 1000 Hz im Mittel bei 0.41 / 0.74 / 1.35 / 2.51 / 5.34%. Für K3 gilt in diesem Bereich ein Mittelwert von moderaten 0.25 / 0.31 / 0.40 / 0.46 / 0.78%.
Nach unseren Untersuchungen (Klirrfaktor - wie viel ist zu viel?) wäre K2 im untersuchten Pegel- (85 bis 105 dB) und Frequenzbereich (40 bis 1000 Hz) komplett unhörbar. Demgegenüber ist K3 bei 90 dB oberhalb von 500 Hz oberhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle (bei 100 dB gilt dies oberhalb von 600 Hz). Die K5-Spitze bei 400 Hz (= 1/5 der Membranresonanz von 2 kHz) ist bei allen Pegeln hörbar, dafür ist aber K4 bei allen betrachteten Pegeln unterhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle.

Klirrfaktor bei 85 bis 105dB/1m (Halbraum, 20cm)

Kommentare  

# DIYHarry 2017-01-11 22:35
hey,

OB Anwendungen klingen immer interessant und der Preis ist der Hammer

hab ich die Werte für Xmaxbzw xlin überlesen
Danke
Harry
# johny36 2017-01-11 08:49
Hallo,
das Bild vom LS ist glaube ich, nicht das vom MHB 15. Die Sicke ist beim MHB15 eine weiche.
mfg Johny
# Theo 2017-01-11 15:26
Hi stimmt

wir haben schon neue geordert um auch Bilder machen zu können.

HINWEIS! Diese Seite benutzt Cookies und ähnlichen Technologien.

Wenn Sie das nicht möchten wird die Seite nur eingeschränkt funktionieren. Mehr erfahren

habe ich verstanden

Cookies

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie vermeiden, dass bei jeder Nutzung alle erforderlichen Daten neu eingegeben werden müssen. Cookies erleichtern die Nutzung der Services. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass dieser Sie vor dem Setzten von Cookies fragt, ob Sie einverstanden sind. Schließlich können Sie auch einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder löschen. Wie all das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen der der Seiten führen.

HiFi-Selbstbau verwendet Cookies auch, um Nutzungsprofile unter einem Pseudonym anzulegen und auszuwerten (siehe Abschnitt "Verarbeitung und Nutzung von Daten"). Sie können dies ganz einfach verhindern, indem Sie solche Cookies nicht akzeptieren oder löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers.

Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab.

Unsere Geschäftspartner haben nicht das Recht, Informationen aus von HiFi-Selbstbau abgelegten Cookies abzurufen. Unsere Geschäftspartner können aber eigene Cookies auf Ihrer Festplatte ablegen. Für solche Cookies ist Icy-Medien rechtlich nicht verantwortlich. Vergleichen Sie hierzu ggf. die Datenschutzerklärung des Geschäftspartners.