Beitragsseiten

Der Frequenzgang:

. . . verläuft auf Achse bis ca. 700 Hz weitgehend linear - wenn da nicht die 150 Hz breite Sickenresonanz um 450 Hz wäre ?. Oberhalb von 700 Hz steigt der Frequenzgang auf Achse schön gleichmäßig bis 1.8 kHz um ca. 5 dB an.
Die Bündelung setzt ab ca. 500 Hz ein, nimmt aber erst oberhalb von 700 Hz Fahrt auf. Unter 15° ändert sich der Frequenzgang bis 1.8 kHz kaum, unter 30° ist er am linearsten. Daher verläuft der winkelgewichtete Schalldruck bis ca. 1.8 kHz weitgehend linear.

Die Streuung der beiden Chassis auf Achse ist bis 3 kHz gering, beim winkelgewichteten Schalldruck zeigen sich aber schon ab 1.2 kHz deutliche Unterschiede.

Pseudorauschen > 200 Hz (0°. 15°. 30°. 45°. 60°; MP3 42 kB)