Beitragsseiten

HiFi-Selbstbau-Fazit:

Der DAYTON RSS315HF-4 sieht trotz 14.3 mm linearem Hub dezent (= nicht nach "Schlammschieber") aus. Die Messwerte sind in den Disziplinen Frequenzgang, Pegellinearität und Klirrfaktor sehr gut. Der RSS315HF-4 kann nicht nur als Subwoofer sondern ohne Kompromisse auch in einem großen 3-Wege-System bis 350 Hz zum Einsatz kommen. Der Spannungs-Wirkungsgrad ist mit gemessenen 87.4 dB/2.83/m auch in einer Passivbox noch praxisgerecht.

Für heimkinotauglichen Tiefgang sind mindestens 80 Bassreflex-Liter nötig, für HiFi reichen schon 22 geschlossene Liter mit 1000 uF Vorkondensator (bzw. eine entsprechende aktive Entzerrung). Dabei bleiben dann aber bei 250 Watt (gegenüber der Variante mit dem Passivstrahler) einige dB Maximalschalldruck auf der Strecke (3.2/4.4/2.7/1.5 dB bei 20/25/32/40 Hz). . .

Mit einem UVP von 259 € ist der DAYTON RSS315HF-4 für das Gebotene noch preiswert und darüber hinaus vielseitig einsetzbar. In jedem Fall gilt: wer die 14.3 mm linearen Hub ausnutzen will braucht entsprechend potente Endstufen . . .

Kompletter Datensatz von 2 Chassis (Impedanz, Schalldruck im OCT-Format, Klirrfaktor und komplexer Frequenzgang als TXT-Datei, ZIP, 95 kB)