Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
25 Jul 2016
Wenn ihr Leute findet die noch unbekannt sind, von denen ihr aber meint sie sind erwähnenswert und die schon ein "Startkapital" mitbringen, also nicht nur mal ein Lied gecovert haben, dann bitte in die neue Kategorie Talente (Musik) schreiben.
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Neues Chassis bei Monacor

Neues Chassis bei Monacor 08 Jul 2018 00:01 #39709

  • Theo
  • Theos Avatar Autor
  • Offline
  • Musik erLeben
  • Beiträge: 4655
  • Karma: 31
  • Dank erhalten: 1789
Wir messen TSP´s auch mit höheren Spannungen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Longwood

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neues Chassis bei Monacor 08 Jul 2018 11:51 #39712

  • vr-crack
  • vr-cracks Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 1624
  • Karma: 13
  • Dank erhalten: 754
Allgemein gilt eine Spannung von ca. 0,1 V am Chassis für die Messungen (AES). Das ist in der Tat nicht sehr viel und diese Annahme ist eben schon sehr sehr alt. Ich denke, dass das mal so festgelegt wurde, weil man vor Jahrzehnten eben noch vorzugsweise Chassis hatte, die vergleichsweise wenig lineare Antriebe und Aufhängungen hatten und die Messungen mit höheren Spannungen eher zu unsauberen Ergebnissen führten. Wenn man sukzessiv die Spannung für die Messung erhöht, wird man eben auch irgendwann sehen, dass die Schriebe unsauber werden, gerade um die Resonanzfrequenz hat man dann auch schnell mal ein gewisses Gezappel. Bei modernen Chassis mit weitestgehend linearen Antrieben kann man schon mehr Gas geben. Eine höhere Messpannung führt zu einer niedrigeren Resonanzfrequenz.

Ich messe auch mit deutlich höheren Spannungen als 0,1 V solange ich saubere Impedanzschriebe bekomme. Ist die Messung nicht sauber, verringere ich halt den Pegel.

Was machen die Hersteller: SB Accoustic empfiehlt für die Messung der TSP eine Spannung von ca. 1V @ Fres für einen typischen Tief-Mitteltöner:

www.sbacoustics.com/index.php/download_file/-/view/191/

Bei 20 Ohm Impedanz bei Fres und einem 20 Ohm Vorwiderstand hätte man also 2V Ausgangssannung am Verstärker. Wenn das Impedanzminimum 5Ohm beträgt, liegt hier natürlich nur noch eine Spannung von 0,4 V an der Schwingspule an. Man sieht, man muss auch angeben, auf welche Frequenz sich die Messspannung bezieht.

Schon daher ist die Angabe einer Messspannung nicht zielführend, es sei denn, man sagt explizit, dass man eben auch mit konstanter Spannung am Chassis misst, was aber nie der Fall sein dürfte. somit ist die Angabe der Spannung bei Fres wie sie SB angibt der korrekte Weg um Reproduzierbarkeit zu sichern. Bei der AES Empfehlung weiß ich das leider nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: prof.inti, asterix66, autom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

too old for bad music
Letzte Änderung: von vr-crack.

Neues Chassis bei Monacor 09 Jul 2018 21:22 #39718

  • Franky
  • Frankys Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 1302
  • Karma: 4
  • Dank erhalten: 437
Ich messe ja mit ATB Precision. Vergleichbare Messungen mit ARTA bekomme ich nur mit der Sinusmethode. ATB mißt meines Wissens nach mit konstantem Strom und nicht mit konstanter Spannung. ATB Precision hat zwei Einstellungen mit unterschiedlichem Vorwiderstand. Ich habe mich mal mit dem Entwickler von LPG Eton unterhalten und er sagt das bei Chassis ab 6 Zoll eher die Messung mit dem geringeren Vorwiderstand der Wahrheit am nächsten kommt. Ich sehe das auch so und seitdem mache ich das auch so. Wenn ich ein Chassis 12 Stunden am Auslenkungslimit einwobbele und dann mit dem höheren Vorwiderstand messe kommt ungefähr dasselbe heraus.

Da die Parameter sowieso aneinanderhängen kommt bei Simulationen mit den gängigen Programmen sowieso fast das Gleiche dabei heraus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Akustik-Entwicklung
Monacor International
Letzte Änderung: von Franky.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.315 Sekunden
Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"
Mehr Info Zustimmen