Neue Iteration des W8 Alu

Mehr
27 Okt 2019 16:30 - 27 Okt 2019 16:36 #45428 von ulfr
Hallo zusammen,

ich kam eben durch das Sortiment von BPA gestolpert und musste dreimal hinsehen. Anscheinend hat Blue Planet den W8 Alu neu erfunden. Mit Inverskalotte statt Phaseplug, Kapton-Schwingspulenträger, hinterlüfteter Zentrierspinne und ggf. weiteren Modernisierungen.

Omnes Audio W8 Alu Silver

Qms ist deutlich höher als beim alten Modell, und der Einführungspreis ist ein no-brainer. Zu allem Übel gibt es einen noch günstigeren Viererpack.

VE (4 stück) Omnes Audio W8 Alu Silver

Gruß,
Ulf

PS: es handelt sich offenbar um den im April '18 von Theo angekündigten MW8 Alu.
Letzte Änderung: 27 Okt 2019 16:36 von ulfr.
Folgende Benutzer bedankten sich: plasma

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2019 16:40 #45429 von Theo
ja, das ist so. Daher haben wir auch die Altbestände des von Dayton gefertigten W8 aufgekauft. Die neue Version ist 4 Öhmig, da müssten wir die Weiche ändern. Wir wissen noch nicht ob das so problemlos möglich ist wie beim W5 aus der DreiZwo-Sat.
Folgende Benutzer bedankten sich: ulfr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2019 19:52 #45442 von Cologne2Munich
Von der Öhmigkeit abgesehen, könnte man den auch an den CX31 ankoppeln?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2019 20:05 #45443 von plasma
warum nicht? In BR geht er bestimmt bis 35 Hz runter. Wirkungsgrad ist zwar etwas schwach aber der MT vom CX3 hat ja auch nur knapp 90 db.

sterblicher Teilnehmer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2019 21:02 #45448 von Cologne2Munich
Pfff, Wirkungsgrad, es wird Winter und die Endstufen sollen mir die Füße wärmen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2019 22:13 #45451 von ulfr
Der Wirkungsgrad ist doch gar nicht so viel geringer? Herstellerangabe waren 88 dB (alt) vs. 87.44 dB (neu).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 08:20 #45504 von Cologne2Munich
Kann man abschätzen wie viele Liter Volumen der braucht um entspannt auf 40Hz zu kommen? Reichen da 17l?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 09:06 #45505 von vr-crack
Wenn der wirkungsgrad auf 1W an 4 Ohm bezogen ist, wäre der Spannungswirkungsgrad bezogen auf 8 Ohm 3 dB höher, so dass wir in der Region um 90 dB landen, was für den CX3.1 perfekt passt. bissl mehr Bass schadet eh nicht und nach oben kann man mit größerer Spule ja wunderbar anpassen. Der hier wäre für mich auch die bevorzugte Variante. Als reiner Bass brauch kein Phaseplug...

too old for bad music

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 09:59 #45509 von plasma

Cologne2Munich schrieb: Kann man abschätzen wie viele Liter Volumen der braucht um entspannt auf 40Hz zu kommen? Reichen da 17l?


Nein, also mit 17 L geschlossen dürfte f3 knapp unter 60 Hz liegen, allerdings sind wir dann schon bei Qts um die 0,8.
Pappen wir noch rund 800µ vor, was noch halbwegs brauchbar aussieht, sollte f3 bei 41-42 Hz liegen.

sterblicher Teilnehmer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 16:56 #45515 von Cologne2Munich
Ich würde aktiv trennen. Geschlossen wäre mir im Zweifel lieber, weil ich mir die Berechnung von BR-Rohren nicht zutraue.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 17:25 #45516 von vr-crack
Wieso nicht? Dafür gibt es doch diverse Simulatoren. Wenn man später die Abstimmfrequenz nicht auf Hz trifft, ist das auch nicht weiter schlimm. Rohre sind da immer praktisch. Im Zweifel ieber etwas länger lassen als berechnet und dann einkürzen, bis der Impedanzschrieb (Phasennulldurchgang zwischen den BR-Höckern) auf Null bei der gewünschten Abstimmfrequenz ist. Dann passt es. Dabei die Impedanz zu messen macht eh Sinn, um zu sehen, ob die Box vernünftig arbeitet oder irgendwie doch noch Leckstellen hat.

too old for bad music

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Okt 2019 19:27 - 29 Okt 2019 19:28 #45519 von plasma
hast du nur 17 Liter zur Verfügung?

sterblicher Teilnehmer
Letzte Änderung: 29 Okt 2019 19:28 von plasma.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 09:15 #45534 von Cologne2Munich
Ja, wahrscheinlich habe ich nur 15-17l.

Welches Tool sollte ich für die BR-Berechnung nehmen? Sinnvollerweise gleich AJ Horn? Das scheint ja echt ein tolles Tool zu sein und dann arbeite ich mich gleich in das richtige ein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 09:24 #45535 von vr-crack
Wenn die Einbaugüte zu hoch wird, also bei 17l 0,8, würde ich kein BR mehr machen. Als Tool zur Berechnung von BR-Boxen find ich WinISD ganz gut. Das kommt mit einer guten Datenbank an leider schon etwas älteren Chassis daher und ist recht einfach zu bedienen. Es schlägt dir eine "ideale" Abstimmung vor, die man dann anpassen kann. Die Ergebnisse sind praxisgerecht und kommen recht gut hin. Rein für BR fänd ich AJ-Horn übertrieben. Wenn allerdings viele und anspruchsvollere Simulationen gewünscht sind, lohnt sich das schon.

too old for bad music

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Okt 2019 09:29 #45536 von plasma
AJ Horn ist schon richtig gut, macht die aber keine Vorschläge wie andere Simu's.
Eine BR Simu ist keine Zauberei, nimm einfach den Rechner hier bei HSB.
Mit den Daten kannst du dann mit AJ Horn nochmal dran rumspielen.
Aber bei dem kleinen Volumen wird das BR Rohr vermutlich sehr lang.
Und denk dran, das Volumen vom Chassis und dem Rohr noch vom Gehäusevolumen abzuziehen.

sterblicher Teilnehmer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.248 Sekunden

Anmelden

Homepage-Sicherheit

Besucher zur Zeit

Aktuell sind 777 Gäste und 23 Mitglieder online

Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"