Peter Green RIP

Mehr
26 Jul 2020 18:44 #51388 von kasbc
Hallo,

gestern ist Peter Green gestorben. Ein der ganz großen Gitarristen und vor allem auch Songschreiber des britischen Blues der 60er. Er war der Nachfolger von Eric Clapton bei John Mayalls Bluesbreakers. Dann gründete er Fleedtwood Mac. Nachdem sie zunächst nur Blues Covers aufgenommen haben, begann seine große Zeit als Songwriter. AM bekanntesten:
Oh Well, Albatross und Black Magic Woman (das Santana zum Welthit machten).
Dann Anfang der 70er nahm seine Karriere einen ähnlichen Verlauf wie die von Sys Barret (Pink Floyd). Die falschen Drogen machten aus ihm einen seltsamen Eigenbrödler, der mit dem Musikbusiness nichts mehr zu tun haben wollte. Er war eigentlich nur ca. 4 Jahre präsent, aber seine Wirkungsgeschichte war enorm.

Die sog. "British Blues Explosion" habe ich zunächst nur über ihn bzw. Fleetwood Mac wahrgenommen, erst dann wurde ich auf Musiker wie Jeff Beck, Rory Gallagher, etc aufmerksam. Gary Moore hat ihn mit "Blues for Greeny" verewigt und seine Gibson Les Paul hatte im Peter Green überlassen. Ein ganz Großer ist abgetreten.

Gruß, kasbc

Alle hassen mich, nur weil ich paranoid bin !
Folgende Benutzer bedankten sich: baumawas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2020 19:38 #51389 von autom
Und nach Gary Moore's Tod wurde eine Menge Geld mit der legendären Gitarre gemacht, von dem Peter Green wohl nie etwas sah...?...
Jetzt ist sie in Händen von Kirk Hammett, der diese Gitarre auch auf Konzerten spielt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2020 20:33 #51390 von Franky
Fleetwood Mac ist eine meiner Lieblingsbands. Es gibt da Titel da stellen sich auch heute noch bei mir die Haare auf wenn ich die höre. Die Stimme von Stevie Nicks ist etwas ganz besonderes und kann einem zu Tränen rühren. Von Peter Green habe ich auch ein paar Soloalben und die höre ich mir sehr oft an - richtig gute Lounge Mucke.
Tja - die Helden der Jugend sterben nun - das wird uns in ca. 20 Jahren passieren.

Akustik-Entwicklung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jul 2020 22:56 #51391 von kasbc
Nur dass die Fleetwood Macs der Buckingham/Nicks-Ära wenig bis nix mit der Ur-Band zu tun haben ... das war musikalisch etwas anderes, amerikanischer Mainstream (auch wenn Fleetwood und die beiden McVies Engländer sind).

Die erste Inkarnation der Band hatte 3 Lead-Gitarristen (Peter Green, Jeremy Spencer und Danny Kirwan), die sie der Reihe anch verliessen. Der Drummer Mick Fleetwood und der Bassist John McVie holten dann Christine Perfect (Keyboards) von Chicken Shack und Bob Welch. Letzterer machte bald solo weiter und die 3 Restmitglieder blieben irgendwie in den USA hängen und holten sich das Folkduo Buckingham/Nicks in die Band. Diese Besetzung hat gehalten und wurde mega erfolgreich. Ich mag diese Inkarnation der Band auch sehr.

Aber am Anfang war der Blues und Peter Green. Das dritte und letzte Album mit Peter Green hieß "Then Play On" und ist immer noch eine Empfehlung wert.

Gruß, kasbc

Alle hassen mich, nur weil ich paranoid bin !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2020 07:50 #51393 von arche
Bei 'Slabo Day' schwebt man in einem Zustand zwischen Tiefenentspannung und fröhlichem Antrieb völlig relaxt dahin.
Dabei ist es mir herzlich egal über welche Anlage die Musik übertragen wird. Geniales Stück.
Der Vergleich mit Syd Barret zeigt zwei Genies die wohl in ihrer eigenen Welt lebten - manchmal durfte unsereins daran teilhaben .
Gruß, Arche

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden
Cookies sind Dateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und der Erleichterung der Navigation dienen. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Zum korrekten Umgang mit Cookies lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres bevorzugten Browsers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen unserer Seiten führen. Soweit Sie Cookies akzeptieren, legt HiFi-Selbstbau Daten innerhalb der Cookies auf Ihrer Festplatte ab und ruft diese Informationen bei späteren Nutzungen wieder ab. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite, Bereich "Cookies"