Preiswerter 6-Zoll PA-Koax von REDCATT

Einer unserer meistnachgebauten Lautsprecher ist die DreiZwo bzw. DreiZwoMk2. Eigentlich kann die auch laut - aber man braucht schon ordentlich Leistung jenseits der 100 Watt/Kanal um sie an ihre Grenzen zu bringen.

Wenn man etwas Ähnliches in lauter haben will braucht man z.B. einen 6.5"-Koaxiallautsprecher aus dem PA-Bereich. Diese sind meist nach dem "Tannoy-Prinzip" aufgebaut: der Hochtöner ist als Kompressionstreiber ausgelegt, der 1. Teil des Horns verläuft innerhalb des speziell gestalteten Polkerns des Tieftöners, den 2. Teil des Horns bildet die Membran des Tieftöners.

Viele Anbieter solcher Chassis sehen den Anwendungsfall als kompakten 2-Wege-Lautsprecher mit Subwoofer-Unterstützung, das heißt der Tieftonpart des kleinen Koax-Lautsprechers muss auch Hub machen können und mindestens bis 80 Hz runter spielen können. Das geht dann natürlich auf den Wirkungsgrad, und man fragt sich, warum man dann überhaut einen Kompressionstreiber im Hochtonbereich genommen hat . . .

Nicht so der REDCATT CX6F140FX8: dessen "Tiefton"-Part wollte nie wirklich ein Tieftöner, sondern vor allem Mitteltöner sein. Dank der relativ kurzen Schwingspule (10.3 mm) liegt die bewegte Masse bei nur 9.2 gr und der Wirkungsgrad bei 95 dB/W/m.

Unser ausführliches Datenblatt klärt ob der REDCATT CX6F140FX8 für eine "richtig laute" DreiZwo in Frage käme . . .

 Chassis-Datenblatt © www.hifi-selbstbau.de
So werden Lautsprecherchassis von HiFi-Selbstbau gemessen

 
 
Hersteller / Vertrieb: REDCATT / BPA  Typ: CX6F140FX8, 8 + 8 Ohm   Datenblatt des Vertriebs (8 + 4 Ohm)

Foto des Chassis

Kommentare

Franky
10 monate vor
ebenso dieser

https://www.beyma.com/en/products/c/coaxial/106CX2NDN8/altavoz-6cx200nd-n-8-oh/
Franky
10 monate vor
Diesen Beyma habe ich schon in IDEA Audio PA Lautsprechern gehört und der macht einen sehr guten Eindruck.

https://www.beyma.com/en/products/c/coaxial/105CX2NDN8/altavoz-5cx200nd-n-8-oh/
Franky
10 monate vor
hm, im Moment gibt es in diesem Bereich nicht viel was sinnvolles. Höchstens bei Beyma habe ich mal interessantes bemustern können.
HSB-diyAudio
10 monate vor
Der Hochtöner im Koax macht für mich ein nicht so guten Eindruck, weder FG noch CSD, ein vernünftiges HT Horn sieht anders aus, da scheint die Einbausituation doch einiges kaputt zu machen :roll:
HSB-diyAudio
10 monate vor
Der Hochtöner gefällt mir nicht so gut, weder FG noch CSD.
Ein vernünftiger HT mit Horn sieht anders aus - Screenshots gehen hier im Kommentar aber leider nicht
BluePlanet
10 monate vor
Danke für den Test...
Kapton
10 monate vor
Was glaubt ihr, ist der HT austauschbar? Danke für den Test :)
Pico
10 monate vor
Hi Kapton,

der Hochtöner ist abnehmbar (4 Inbus-Schrauben). wir kennen ihn aber im LAVOCE-Horn HD1004 (Datenblatt kommt in Kürze) - und da macht er nicht solche Zicken -> die Resonanz um 4.2 kHz kommt höchstwahrscheinlich aus der Schallführung durch das Magnetsystem bzw. vom Übergang zur Membran -> ein anderer Hochtöner bringt da eher nix . . .

Gruß Pico
BluePlanet
10 monate vor
8)
Danke für den Test.
Alle REDCATT Koaxe sind hoch interessant.
Gruss, Nick
Franky
10 monate vor
Hallo zusammen, also ich würde so ein Chassis nicht in ein Programm aufnehmen. Warum wollt ihr euch denn weiter damit beschäftigen? Rausgeworfenes Geld für notwendige Entzerrungen um überhaupt was sinnvolles damit anzustellen

Gruss Franky
Pico
10 monate vor
Hi Franky,

und warum habt ihr den SP-308CX im Prgramm? Der ist auch nicht gerade perfekt, vor allem das Rundstrahlverhalten des Hochtöners ist grottig . . .

ALLE Koax-Chassis sind problematisch, INSBESONDERE die kleiner als 10", weil dort die Hochtöner nicht so tief kommen.

Ich finde der REDCATT CX6 ist ein guter Kompromiss - wenn man ihn aktiv betreibt können die Frequenzgangfehler im Hochtonbereich preiswert korrigiert werden. Passive 3-Wege-Weichen mit tiefer Trennung (-> es wird eine Kompensation des Impedanzmaximums des Tieftöners benötigt) sind im Vergleich zu DSP-Aktiv-Lösungen von WONDOM (JAB5), TinySine oder the t.racks DSP 4x4 Mini Amp fast gleich teuer - und dabei WESENTLICH unflexibler (Stichwort Raumentzerrung).

Gruß Pico
BluePlanet
10 monate vor
Hallo Franky,
eigentlich nehme ich nur was ins Programm, wenn ich damit Geld machen kann. Zum 2. muss ich überzeugt sein. Nachdenken...
Es hat immer ein „Geschmäckle“, wenn Du als „Mitarbeiter“ vom Monacor meine Produkte beurteilst. Immer negativ. Das ist umso interessanter, wenn man schaut, was alles so „adoptiert“ wurde von Deinem Arbeitgeber.
Ich denke, ich weiß sehr genau, was ich einkaufe. Ich denke, dass HSB das auch beurteilen kann.
Gerade das Produkt hat viele Anfragen aus dem OEM Bereich.
Schönen Gruss,
Nick

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.