Neuer Treiber für die LittleWatt Mk2

Die LittleWatt haben wir "damals" (2010) ja mit Blick auf die Betreiber von Röhrenendstufen entwickelt: der Wirkungsgrad sollte möglichst hoch und die Impedanz möglichst "gutmütig" sein. Da wir von maximal 50 Watt Verstärkerleistung ausgingen konnten wir es uns erlauben den CDX1-1430 im MRH-200 schon ab 1500 Hz einzusetzen.

Bei der Neuauflage der LittleWatt Mk2 wollten wir auch die Transistor- und ClassD-Fraktion ansprechen: durch die höhere Leistung hätten wir dann die Trennfrequenz definitiv höher setzen müssen um den CDX1-1430 entsprechend zu schützen. Da die HighLive aber so sehr von der Reduzierung der Trennfrequenz profitiert hatte (s. sag beim Abschied leise Servus) wollten wir eigentlich auch bei der LittleWatt Mk2 die Trennfrequenz weiter nach unten verschieben.

In der highendigen "Partybox" von unserem Abonnenten Piwo (Foto, Thread im Forum) hatten wir den CELESTION CDX1-1747 in einem FAITAL STH-100 ab 2.15 kHz eingesetzt - und da hat er sich EXTREM gut gemacht. Was also lag näher als ihn auch mal im MRH-200 der LittleWatt Mk2 auszuprobieren . . .

Unsere Abonnenten erfahren im gewohnt ausführlichen Test wie sich der CDX1-1747 im Vergleich zum CDX1-1430 im MRH-200 macht und ob damit eine niedrigere Trennung für die LittleWatt Mk2 möglich ist.

Sie müssen Abonnent sein, um den ganzen Beitrag zu lesen

Kommentare

BigKahuunaBob
2 jahre vor
Als Ergänzung noch: Die Serienstreuung der Celestion ist groß! Ich habe vom 1747 mittlerweile 40 (!) Exemplare durchgemessen. Fs und F.-Gang (3-4 db) sind teilweise so unterschiedlich gewesen, das eigentlich nur jeder zweite brauchbar war. Dazu noch das temperaturempfindliche Verhalten durch FF im Luftspalt (sieht man aber nur nach Bursts).
Franky
2 jahre vor
Das würde ich gerne mal sehen und nachgewiesen bekommen. Ich habe da völlig andere Erfahrungen.
Franky
2 jahre vor
Keine Antwort ist auch eine Antwort. Hätte gerne mal die Messungen hinter der Aussage gesehen. Die Aussage glaube ich sowieso nicht da ich auch schon viele dieser Treiber gemessen habe.
asterix66
2 jahre vor
Hallo HSB,

ein schöner interessanter Vergleich...Danke!

@barossi
"Warum nicht dann gleich eine Little Watt mit einem 15" im Bass? 140L und dem 15PR400"

Das ist und war auch nicht das Ziel....von HSB, dafür gibt es schon andere Kombinationen
Barossi
2 jahre vor
Warum nicht dann gleich eine Little Watt mit einem 15" im Bass? 140L und dem 15PR400
Theo
2 jahre vor
weil auch eine HighLive MkII im neuen Jahr kommt. Da ist dann ein 15" und ein 1,4" verbaut. Wir werden den Celestion FTR15-3070C wegen des sehr niedrigen Klirrfaktors im Mittleren Bereich verwenden.
Barossi
2 jahre vor
Sehr schön, Theo! Ist der Mittel-Hochtontreiber und das Horn schon gesetzt?
Theo
2 jahre vor
Der Plan bisher...

das Eighteensound XT 1464 und der BMS 4554
Macore
2 jahre vor
Der BMS 4554 ist leider "nur" ein BMS4550 mit 1,4" Öffnung. Er hat also auch "nur" eine 44mm Schwingspule und durch die geringere Kompression und den größeren Öffnungswinkel am Ausgang ist er nicht mal so potent wie sein 1"-Bruder.

Der BMS 4550 ist allerdings schon einer der lautesten 1"-Treiber am Markt und kann für HiFi am richtigen Horn unter 1 kHz getrennt werden. Habe zwei Stück davon noch rumliegen, falls ihr die mal messen wollt.
Barossi
2 jahre vor
Ich würde auch einen richtigen 1,4" Treiber mit einer 65mm Diaphragm oder größer vorziehen.
Das ist mein Favorit!

https://faitalpro.com/en/products/HF_Drivers/product_details/index.php?id=502020173

Der von euch getestete eighteensound ND1460 besitzt sogar eine 3" =75mm Diaphragm.
1
Theo
2 jahre vor
ND 1460, guter Hinweis, danke. Den gibt es auch in der 16 Ohm Variante, bei aktiv immer eine gute Idee.
Macore
2 jahre vor
Wo soll denn getrennt werden?

Habe auch nur gutes vom ND 1424BT gehört. Seine 2,4" Spule sollte für lautes HiFi mehr als ausreichend sein und der Hochton kann mit den besten 1"-Treibern mithalten.

https://www.eighteensound.it/en/products/hf-driver/1-4/8/ND1424BT

Wenn passiv der hohe Wirkungsgrad des KT ein Problem wird und das Horn CD hat, kann man mit einem HP 1. Ordnung im Superhochton den FG glätten und kommt in diesem Fall bei so um die 100db/W raus. Laute TMTs können da mithalten und der Celestion ist ja nah genug dran, dass man es dann mit einem Spannungsteiler hinkriegen sollte.
vex
2 jahre vor
Toll freu mich schon die neue LittleWatt zu sehen. Vielleicht klappt es dann auch mal mit dem hören ;-)
autom
2 jahre vor
Der Treiberaufbau (Geometrie), Membrangröße, Membranmaterial unterscheidet sich deutlich vom CDX1-1430. Erstaunlich, wie ähnlich sich die Treiber im "gleichen" Horn messen. Jetzt bin ich gespannt auf den Klangunterschied.

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.