Schicker PA-Mitteltöner von PHL

 

Beim Test des CELESTION CF0617M hatten wir ja moniert, dass es im PA-Bereich zwar viele interessante Chassis für laute HiFi-Projekte gibt - aber deren Optik meist unter aller Sau und der CELESTION CF0671M da doch eine rühmliche Ausnahme sei.

Seitdem haben wir noch den ebenfalls recht schicken AUDAX PR170Z0 gemessen.

Aktuell ist uns ein Pärchen PHL 1040 zugeflogen, die von der Korbform und der Moosgummisicke dem CF0617M ähneln. Statt einer inverse Staubschutzkalotte aus Papier hat der PHL 1040 jedoch eine "normale" Textil-Staubschutzkalotte. Auch die technischen Daten (Wirkungsgrad 95.5 dB, Belastbarkeit 160 W AES) lesen sich sehr ähnlich.

Unser ausführliches Datenblatt klärt, ob der PHL M171-8 SP1040 auch unter HiFi-Gesichtspunkten eine gute Figur macht und wie er sich gegen den CELESTION CF0617M behauptet . . .

Sie müssen Abonnent sein, um den ganzen Beitrag zu lesen

Kommentare

vr-crack
2 monate vor
Der audax PR17X0 läuft ab 300 Hz, da hier das Klirrminimum erreicht wird. Das ist hier nicht der Fall, dafür ist der PHL noch mal ne Ecke lauter. 7" Mitteltöner laufen leider nur bis ca. 2,5 kHz, max 3 kHz, wenn man die Bündelung berücksichtigt. Ein Konus-Mitteltöner, der so laut ist und mit wenig Bündelung bis 6 kHz läuft, gibt es leider noch nicht. Bislang gibt es da nur den Tang Band W6-1914SB, der kommt auf ca. 90 dB.
Longwood
2 monate vor
Stimmt als Konus geht das nicht, nur als Druckkammertreiber habe ich das bis jetzt überzeugend gesehen. Dann aber natürlich nur mit Horn davor.
Longwood
2 monate vor
In der von euch vorgeschlagenen Kombi mit Grundtöner und Subwoofer, ist der Treiber wirklich spannend. Mein präferierter Einsatzbereich wäre aber leider nur von circa 400Hz bis fast 3000Hz bei diesem Chassis. Obwohl das Chassis sehr gut ist, wäre es für meine Konstruktionsideen ehr weniger geeignet. Ich bevorzuge breitbandige Mitteltöner mit einer sinnvollen unteren Trennfrequenz von höchstes 300 Hz, die dann soweit wie es ohne Probleme möglich ist maximal hoch übertragen (am liebsten bis 6000Hz, dann funktionieren aber nur noch Koaxe für mich überzeugend).
Vielen Dank für den Test
Franky
2 monate vor
Hm, Breitbänder sollten das doch problemlos schaffen. Sogar ein SPH-220HQ schafft das ohne Resonanzen.
Longwood
2 monate vor
Mhh, stimmt. Zu viele Bäume im Wald .....
Sowas passiert, wenn man nur an Wirkungsgrad denkt.

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.