Letzte News

Der Klirrfaktor:

Die Klirrkomponente K2 verläuft oberhalb von 40 Hz weitgehend linear und steigt moderat mit dem Anregungspegel an. Der unharmonische K3 hat ein Maximum zwischen 300 und 1600 Hz und steigt > 200 Hz bis 105 dB nur wenig mit dem Anregungspegel an. Für K5 gilt dasselbe zwischen 200 und 1000 Hz. Die übrigen Klirrkomponenten treten erst ab 100 dB in Erscheinung. Bei 110 und 115 dB steigen alle Klirrkomponenten deutlich an.

Bei einem mittleren Schalldruckpegel von 80 / 85 / 90 / 95 / 100 / 105 / 110 / 115 dB liegt K2 zwischen 50 und 500 Hz im Mittel bei 0.200 / 0.363 / 0.656 / 1.197 / 1.437 / 2.667 / 5.042 / 8.862%. Für K3 gilt in diesem Bereich ein Mittelwert von 0.084 / 0.102 / 0.135 / 0.259 / 0.343 / 0.475 / 0.834 / 1.618%. Beide Chassis zeigen ein sehr ähnliches Klirrverhalten.

Nach unseren Untersuchungen (Klirrfaktor - wie viel ist zu viel?) lägen alle Klirrkomponenten bis 95/100/105/110/115 dB unter 27/35/35/38/40 Hz unterhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle. Der unharmonische K3 läge zwischen 501 und 1585 Hz (80 bis 95 dB) bzw. 631 und 1334 Hz (100 bis 110 dB) oberhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle. Für K5 gilt dies zwischen 376 Hz und 1000 Hz (80 bis 95 dB) bzw. 447 Hz und 891 Hz (100 und 105 dB). Bei 105, 110 und 115 dB Anregungspegel werden diese "Überschreitungs"-Bereiche zunehmend kleiner -> je lauter desto weniger Klirr (ein durchaus günstiges Verhalten für ein PA-Chassis).

Klirrfaktor bei 80 bis 115dB/1m (Halbraum, 20cm (48 cm ab 100 dB))

Kommentare

Franky
8 monate vor
Na Ja, dann.....
BluePlanet
9 monate vor
Danke für den Test. Ab nächstes Jahr wird es eine Version mit Alu Korb geben.
Der (momentan) beste OBW den ich gehört habe.
Gruss,
Nick

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies
Achtung, Hinweis! Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies nur zu technischen Zwecken. Unbedingt erforderliche Cookies können nicht abgewählt werden, alle anderen schon.