High-End Horn-Treiber-Kombination von ACR/FOSTEX aus den 80ern

Wer Ende der 70er / Anfang der 80er über den Selbstbau eines hochwertigen LAUTsprechers nachgedacht hat, der ist mit großer Wahrscheinlichkeit auch auf FOSTEX-Chassis gestoßen. "Einstiegsdroge" waren (und sind es immer noch) die kleinen Breitbandlautsprecher wie FE83 (aus der Le Petit) und FE103. Die Magnetostaten FS21RP und FS41RP (unser Test des FS21RP) und die "sickenlosen" Tieftöner der SLE-Serie sind auch aus heutiger Sicht noch High-Tech. Ganz großes Kino waren die "Nachbauten" des Klipschorns mit FOSTEX-Komponenten, allen voran das wunderschöne Mitteltonhorn H220 mit dem passenden Treiber D800:

 

Die FOSTEX-Chassis wurden damals von der schweizerischen Firma ACR vertrieben, die in ca. 70 größeren Städten Geschäfte hatten, an deren Schaufensterscheiben man sich die Nase plattdrücken konnte ;-)

Für das Highend-Party-Projekt stand genau diese Kombination zur Verfügung, und die haben wir im Vorfeld auf Her(t)z und Nieren geprüft. Unser ausführliches Datenblatt klärt, ob sich die Chassis nach ca. 30 Jahren (davon mehrere Jahre im Disco-Betrieb) noch datenblattgemäß verhalten und wie sie optimal eingesetzt werden . . .

 Chassis-Datenblatt © www.hifi-selbstbau.de
So werden Lautsprecherchassis von HiFi-Selbstbau gemessen

 
 
Hersteller: FOSTEX  Typ: H220 + D800, 8 Ohm  Datenblatt des Vertriebs (s.o.)

Foto des Chassis

Kommentare

stp210 + igel
7 monate vor
Der ACR-Schaufensterscheibe verdanke ich meine krumme Nase. Ja, das waren unerfüllbare Jugendträume. Toller Bericht.
Gruß Detlef
Longwood
7 monate vor
Ganz vielen Dank :-)
plasma
7 monate vor
Vielen Dank für diesen Test! Immer wieder spannend die alten Helden.
autom
7 monate vor
Für Partys läßt sich die Kombi sicher auch heute noch gut gebrauchen. Danke für den Bericht!
Ich finde die erwähnten "sickenlosen" Tieftöner der SLE-Serie von Fostex interessant und habe mal nachgeschaut, wie sowas denn aussieht:
https://s3t.it/weirdness/fostex-woofer/
Dirty Harry
7 monate vor
Schöner Bericht über die Oldies but Goldies. Qualität zahlt sich halt doch aus. Trotz des hohen Alters funktionieren die doch immer noch sehr zufriedenstellend. Last but not least, immer wieder schön Berichte über den "alten Kram" zu lesen.
Lindenhalle
7 monate vor
Wenn ich diese Treiber mit dem Adapter auf 60x60mm für ein modernes Wohnzimmer verwenden wollte, würde ein passend öffnendes konisches Horn mit einem zusätzlichen konischen Flare nach Keele vermutlich besser funktionieren (90x60 oder enger). Wäre dann aber etwas höher.
Liebe Grüße
Bernd

You have no rights to post comments

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.